Förderverein für soziale Aufgaben


Jesus Christus hat uns den Auftrag gegeben, denen zu helfen, die Hilfe benötigen. Zur Erfüllung dieses Auftrags gibt es den Förderverein für soziale Aufgaben. Er gewährt Personen und Familien in finanzieller oder sozialer Armut oder Notlage einen finanziellen Beitrag, um mehr Zeit für menschliche Zuwendung und die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Die Unterstützung erfolgt für einzelne Maßnahmen unabhängig von der Religionszugehörigkeit. Die Übernahme laufender bzw. regelmäßiger finanzieller Verpflichtungen ist nicht möglich. Beispiele für die Tätigkeit des Fördervereins finden Sie weiter unten im Text.

Anträge auf finanzielle Hilfe
Anträge auf Unterstützung sind (möglichst in schriftlicher Form) an das kath. Pfarramt St. Michael zu richten.

Katholisches Pfarramt Sankt Michael
Kleinhohenheimer Straße 11
70619 Stuttgart
Telefon: 0711 476580
email: SanktMichael@SEsanktaugustinus.de

Spenden an den Förderverein
Sofern Sie die Arbeit des Fördervereins unterstützen wollen, freuen wir uns über eine Spende auf nachstehendes Bankkonto:

Zahlungsempfänger: Kath. Pfarramt St. Michael, Stuttgart
IBAN: DE42600501010001299779
BIC: SOLADES600
Zweck: Spende an Förderverein für soziale Aufgaben

Beitritt zum Förderverein
Um die Arbeit des Fördervereins nachhaltig zu ermöglichen, bitten wir Sie dem Förderverein beizutreten. Die Höhe des jährlichen Mitgliedsbeitrags legen Sie fest. Der Mindestbeitrag pro Jahr beträgt derzeit 20 Euro. Nachstehend finden Sie den Link für Ihre Beitrittserklärung.

Beispiele für unsere finanzielle Unterstützung von

Hilfsbedürftigen
Zusammenarbeit mit der Nachbarschaftshilfe von Sankt Michael

Kranken Menschen
Unser Förderverein unterstützt schwerpunktmäßig die Arbeit der ökumenischen Diakonie- und Sozialstation in Sillenbuch und macht dadurch Leistungen möglich, die die Kassen nicht übernehmen.

Kindern
Unterstützung für Ministranten (Freizeiten)
Kommunionvorbereitungen
Kinder im Kindergarten
Schülercafe Alberta bei Aktivitäten mit den Kindern

Jugendlichen
Freizeiten
Firmlinge (Firmvorbereitungen, Firmwochenenden)
Besuch von kulturellen Veranstaltungen wie Theater, Oper, Ausstellungen

Sozial schwachen Familien
Freizeiten
Krankheitsfall / Haushalt
Informationsangebote zu gesunder Ernährung, Bewegung, Lernstörungen
Elternkurse
Beratung und Therapie