Einladung zur Autorenlesung: ‚Exkursionen in ein unbestimmtes Überall‘


Dem Menschen nahe - so lautet das Jahresmotto der Kirchengemeinde und auch die Bücherei hat sich dieses Verbundensein für ihre diesjährige Autorenlesung zu Eigen gemacht.

Wie begegnen wir einander? Wie leben wir miteinander? Was teilen wir miteinander? Fragen, die und denen sich auch der Autor Bernd Lange zeit seines Erwachsenenlebens stellt.

1949 geboren in Berlin, lebt Bernd Lange seit vielen Jahren in Stuttgart. Vor einem Jahr zog er ins Generationenhaus Heslach. Denn: selbstbestimmtes, selbstorganisiertes Wohnen im Alter war für Bernd Lange nicht nur als Plot interessant. Er wollte es selbst erfahren und erspüren und begab sich auf eine weitere Lebens-Exkursion.

Darüber und über viele andere schreibt er feinsinnig und unterhaltsam. Kürzlich ist sein drittes Buch (Kreuz- und Querungen) erschienen. Daraus und aus den beiden Vorgängern (Südseiten, nordostsüdwestwärts) wird Bernd Lange lesen. Alle Literaturfreunde und Geschichtenfans sind herzlich dazu eingeladen.

Dienstag, 28. März, 19.30 im Gemeindehaus von St. Michael, Kleinhohenheimer Straße 15.

Der Eintritt ist frei, die Bücherei freut sich über Spenden.

Hier steckt der Bücherwurm drin! - Schreibwettbewerb für Kinder


In unserer Bücherei steckt seit Kurzem der Bücherwurm drin. Er hat noch keinen Namen und keine Geschichte. Das soll sich im Frühjahr und Sommer ändern. Kinder zwischen acht und ca. 13 Jahren sind aufgefordert, rund um den kleinen Wicht eine Geschichte zu schreiben. Die drei lustigsten, originellsten, schönsten Geschichten werden ausgezeichnet und ihre Autoren erhalten einen Preis. Außerdem dürfen sie ihre Geschichte in einem richtigen Tonstudio aufnehmen! Alle anderen jungen Schriftsteller gehen auch nicht leer aus - für jeden gibt's ein kleines ‚Honorar‘.

Die Teilnahmeunterlagen erhalten Kinder, die mitschreiben möchten, ab 2. April in der Bücherei. Dort werden die Geschichten dann auch gesammelt.
Bis 6. Juli sollten die Geschichten abgegeben werden, denn noch vor den Sommerferien tagt die Jury (unter Vorsitz von Pfarrer Stefan Karbach). Danach werden die drei Hauptgewinner bekanntgegeben.