„leben teilen“ - Katholikentag 2022


KathTagBanner

 

Gesucht wird …

Für den Katholikentag wird noch eine Person als Privatquartierbeauftragte gesucht. Diese Person hat die Aufgabe die Öffentlichkeitsarbeit zur Suche der Quartiere zu koordinieren (es gibt Vorlagen hierfür) und die Quartiere dann dem Katholikentagsbüro zu melden. Es wäre schön, wenn sich jemand meldet, damit wir als Gesamtkirchengemeinde eine gute Gastgeberin sein können. Weitere Informationen auf der Homepage des Katholikentags, Stichwort Privatquartiersbeauftragte oder bei Sr. Marie-Pasquale

Sr. Marie-Pasquale Reuver
sr.marie-pasquale@oehg.de
Büro: 0711/4597152 - Handy: 0171/2657410

 

 

 

102. Deutscher Katholikentag vom 25. bis 29. Mai 2022 in Stuttgart


Das Zentralkomitee der Deutschen Katholiken (ZdK) und die Diözese Rottenburg-Stuttgart laden die Gläubigen im Mai 2022 zum Glaubensfest ein. Unter dem Leitwort „leben teilen“ sind Katholikinnen und Katholiken sowie Menschen aller Konfessionen in der Stuttgarter Innenstadt herzlich willkommen.
 
Katholikentage sind seit über 160 Jahren Großveranstaltungen, die in die Gesellschaft ausstrahlen. Gläubige aus Deutschland und darüber hinaus beten und singen gemeinsam, diskutieren gesellschaftliche und politische Entwicklungen und entwerfen Ideen, wie die christliche Botschaft weiterhin in der Welt fruchtbar bleibt. Besucherinnen und Besucher erleben die Vielfalt kirchlichen Lebens in einem breitgefächerten Kulturprogramm.

„leben teilen“: unser Glaube – unsere Verantwortung – unsere Zukunft

Vorbild für das Leitwort „leben teilen“ ist der Heilige Martin von Tours, Patron der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Er teilt mit den Armen seinen Mantel und begegnet darin Christus. Das weltweite soziale Engagement der Diözese wird das Programm deshalb stark mitprägen. Und wie „leben teilen“ heute aussieht, damit setzt sich der Katholikentag in drei Schwerpunkten auseinander: 

  • „Unser Glaube: Hoffnung teilen“
  • „Unsere Verantwortung: Herausforderungen teilen“
  • „Unsere Zukunft: Chancen teilen“

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart freut sich, nach 1925 (Stuttgart), 1964 (Stuttgart) und 2004 (Ulm) wieder Gastgeber für dieses Fest des Glaubens und der Begegnung zu sein und hofft auf rege Teilnahme aus den Gemeinden.