Termine

Weltgebetstag am 5. März – gefeiert wird trotz Corona


webseite_downloads_titelbild_2021_wgt_web_copyright_juliette-pitaGottesdienst zum Weltgebetstag
Freitag, 5. März, 18.30 Uhr: Gemeinsamer Gottesdienst für Sillenbuch und Riedenberg, Martin-Luther-Kirche, Oberwiesenstraße 28

Bitte beachten Sie:
es gelten die aktuellen Hygiene-Regeln!

Bitte kommen Sie rechtzeitig wegen Ihrer Datenregistrierung!

Worauf bauen wir?
lautet das Motto des Weltgebetstags, der in diesem Jahr von Frauen des pazifischen Inselstaats Vanuatu kommt. Felsenfester Grund für alles Handeln sollen Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen.

Weiterlesen…

Seit einem Jahr aktiv: unsere Bücherei light


Es ist dies ein Jubiläum, das wir nicht unbedingt gebraucht hätten: seit einem Jahr ist unsere Bücherei Corona bedingt geschlossen. Am 12. März war der letzte reguläre Öffnungstag. Da wir Bücherfrauen uns damit jedoch nicht zufrieden geben wollten, startete gleich darauf – am 26. März – die Bücherei light. Viele hundert Bücher, Spiele und Zeitschriften kamen auf diesem Wege seither zu den kleinen und großen Lesern: einfach, kontaktfrei und unbürokratisch.

Pläne für die Zeit danach

Wann aus light wieder live werden kann, wissen wir noch nicht. Sicher ist nur: es warten schon zahlreichen Pläne darauf, umgesetzt zu werden. Ob es sich um Veranstaltungen, um die verschiedenen Leseförderprogramme oder um das Projekt „Bücherei auf Tour“ handelt – nach der Öffnung wird einiges geboten sein. Bis dahin gilt: „Lesen was das Zeug hält. Hilft nicht gegen Corona, macht aber glücklich.“

Wir haben Zeit für Sie:
Seelsorgliche Telefonpräsenz in der Lockdown-Zeit


rufundratAuch in der Zeit bis Ostern sind Seelsorgerinnen und Seelsorger in unseren Kirchengemeinden bereit, mit Menschen zu sprechen, die ein Gespräch wünschen:

Jeden Dienstag und Freitag von 17 Uhr bis 19 Uhr.

Die Seelsorgerinnen sind unter 0711 - 25 24 94 – 14 zu erreichen,
wer ein Gespräch mit einem männlichen Seelsorger wünscht, wählt bitte 0711 - 25 24 94 – 16.

Weiterlesen…

Bibel-Lese-Projekt in der österlichen Bußzeit


Haben Sie Lust, inspiriert und begleitet vom Wort Gottes, auf Ostern, dem Fest der Auferstehung Jesu Christi entgegenzugehen?  
Dann sind Sie herzlich eingeladen, zusammen mit anderen Teilnehmenden der Botschaft der jeweiligen Sonntagsevangelien nachzuspüren.

Die Methode der Lectio Divina soll uns dabei helfen, dem Wort Gottes auf die Spur zu kommen. Sie kennt eine lange Tradition in der Kirche und ist durch zwei Leseschlüssel gekennzeichnet: „Ich lese den Text - der Text liest mich“. Im ersten Schritt lernt man die Aussage des Schrifttextes kennen, im zweiten Schritt stellt sich die Frage, welche Botschaft der Text für Kirche und Welt und für mich persönlich beinhaltet. Eine kurze Stille vertieft das Gehörte und jede/r spürt nach, welches Wort, welchen Gedanken ich in die Woche mitnehmen kann, damit Gottes Wort in meinem Alltag lebendig werden kann.

Folgende Treffen sind geplant:
22.02; 01.03; 08.03; 15:03; 22.03; und 29.03.2021,
jeweils montags von 18:30 -19:30 Uhr
Ort: Altarraum von St. Michael, Stuttgart-Sillenbuch
Moderation: Pastoralreferentin Ute Wolff


Sie können entweder an allen oder auch an einzelnen Abenden teilnehmen.

Es bestehen die momentan geltenden Regeln (Abstandsgebot, FFP2-/OP-Maskenpflicht, kein Gemeindegesang, Teilnahmeerfassung).

Wer nicht an den Gruppenabenden teilnehmen möchte, kann sowohl die Evangelientexte als auch einen geistlich-theologischen Kommentar hier einsehen und herunterladen.

Seien Sie herzlich willkommen beim Bibellesen mit Herz und Verstand!

Pfarrer Dominik Weiß in St. Michael


Am  Sonntag, dem 28. Februar, feierte Pfarrer Weiß zum ersten Mal einen Gottesdienst in St. Michael.

Investitur_Predigt Am 7. Februar war er von Dekan Dr. Hermes in einem feierlichen Gottesdienst in sein neues Amt eingeführt.

Sie können den Investitur-Gottesdienst noch einmal in diesem Video ansehen ...

Hier finden Sie Fotos von der Investitur ...


Willkommen Pfarrer Dominik Weiß

Lesen Sie hier das Grußwort des Vorsitzenden des Gesamtkirchengemeinderats Bernhard Bayer ...

Thesenanschlag der Reformbewegung Maria 2.0
auch in St. Michael


7Thesen

Am Sonntag, 21.02.2021 wurden an Dom- und Kirchentüren im gesamten Bundesgebiet - und so auch in St. Michael - Thesen angeschlagen. Damit weist die Reformbewegung Maria 2.0 auf die eklatanten Missstände in der katholischen Kirche hin und untermauert damit ihre Forderungen nach Reformen hin zu einer zukunftsfähigen Kirche.  In den Tagen vor der virtuellen Vollversammlung der Deutschen Bischöfe (23. – 25.02.2021) wendet sich die Reformbewegung Maria 2.0 mit ihren Forderungen nach Veränderungen in der Kirche erneut an die Öffentlichkeit. Dass Luther seine Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg genagelt haben soll, ist wohl eher eine Legende, aber seine Thesen haben etwas Großes in Bewegung gesetzt. Wir wünschen den Bischöfen eine gute Tagung. 

Hier die Thesen zum Nachlesen ...

Und hier sind alle mitmachenden Gemeinden dokumentiert ...

Die Kindertagesstätten öffnen wieder


Nachdem es in den Kitas lange Zeit nur eine Notbetreuung gab, öffnen nun ab dem 21. Februar 2021 die Kitas in St. Michael wieder für alle Kinder.

Alle sind darüber sehr glücklich. Die Kinder können wieder ihre Freunde treffen und sehen endlich ihre Erzieherinnen wieder. Es gibt sicher viel zu erzählen, weil die Zeit doch sehr lange war. Die Erzieherinnen freuen sich endlich die Kinder wieder zu sehen und nicht nur zu telefonieren und kleine Päckchen mit Bastelangeboten und Spiele für zu Hause zu packen. Last but not least die Eltern. Endlich bekommen sie wieder etwas mehr Freiraum und müssen nicht Homeoffice und Kinderbetreuung koordinieren. Eine große Entlastung, ein Weg zurück in den normalen Alltag.

Die Öffnung ist natürlich weiter von den Pandemiebedingungen geprägt, aber es kommt zumindest ein Stück Normalität. Wir alle hoffen und wünschen uns, dass es kein Zurück in die Notbetreuung mehr gibt und dass diese schwierige Zeit zu Ende geht. Auch wenn dies nur in kleinen Schritten geschieht und wir noch einen langen Weg vor uns haben, freuen wir uns.

Angela Hilbert-Maisch
Kindergartenbeauftragte Pastoral

Veränderung im KGR


Herr William Farrell kann das Amt des gewählten Vorsitzenden des KGRs nicht weiter wahrnehmen und ist aus dem Leitungsteam des KGRs ausgeschieden. Insbesondere berufliche Veränderungen mit den damit verbundenen Belastungen haben ihn zu diesem Schritt bewogen. Er wird Mitglied im KGR bleiben und sich somit weiterhin in diesem Gremium einbringen. Die Aufgaben des gewählten Vorsitzenden übernehmen übergangsweise die StellvertreterInnen.

Wir danken Herrn Farrell für sein bisheriges Engagement als gewählter Vorsitzender und freuen uns, dass er uns weiterhin im KGR unterstützt. 

Für den KGR: Julia Hilgendorff, Reinhard Lange, Daniela Naumann

Neue Regelung: Verpflichtendes Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes


Nach den Vorgaben des Landes und der Diözese sind ab sofort alle Personen im Gottesdienst verpflichtet, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, das heißt neben FFP2-Masken oder Masken des Typs KN95/N95 reichen auch die deutlich billigeren OP-Masken (Einwegmasken).

Alltagsmasken (also Stoffmasken) sind nicht mehr ausreichend.

Wer am Gottesdienst teilnehmen will und keinen geeigneten Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung hat, kann ihn in der Kirche erhalten, ggf. gegen eine Spende.

Sie brauchen Hilfe bei Einkauf, Arztbesuch oder Spaziergängen?


NBH_EinkaufenDie Helferinnen und Helfer der Nachbarschaftshilfe unterstützen Sie gerne bei Ihren Einkäufen, begleiten Sie zum Arzt oder auf Spaziergängen.

Ihre Wohnung dürfen die Helferinnen und Helfer derzeit wegen der Corona-Auflagen allerdings nicht betreten.

Gerne können Sie bei Interesse Kontakt mit uns aufnehmen:
www.sanktmichael.de/nachbarschaftshilfe